Ewald Kalteiß

Ewald Kalteiß

Seit den 60er-Jahren bin ich der Hochfrequenz verbunden, selbständig tätig im Bereich Anwendung und Marketing für Radar, Funk- und Navigation sowie in der Störstrahlungsmesstechnik und Radiaesthesie. Über 70 Fachbeiträge, Veröffentlichungen und Bücher sind seitdem von mir verfasst worden.

LOG.PER. MESSTECHNIK & MEDIEN ist seit 1989 in Prien mit dem umfangreichen Programm in Radiaesthesie, Pendeln und Elektro-Smog-Messtechnik sowie dem Verkauf von Materialien für Radiaesthesie, Pendeln und Elektro-Smog-Messgeräte tätig. Außerdem in der Beratung von Schlafplatz-und Hausuntersuchung.

Die von mir bei dem Physiker Reinhard Schneider erworbene Ausbildung gebe ich seit über 30 Jahren weiter und erfolgt mit der V-Rute und führt weiter zur H3-Messtechnik.

Das bedeutet, wir prüfen das vorhandene Strahlungsmuster und sorgen mit unserer Arbeit für ein harmonisches Klima zwischen Mensch, Raum und Landschaft.

Weiterhin bin ich dabei bestimmte natürliche Phänomene in der Natur, ich nenne es Energieverschiebungen, wie z.B. Wasseradern oder Verwerfungen, technisch messbar aufzuzeigen.

Die Verbindung von Natur und Technik faszinieret mich und fordert immer wieder heraus alte Muster und Festlegungen zu überdenken.

Ebenso lassen sich mit Pendel, Einhandrute und Biometer Vergleichstests durchführen. Dies wird im Pendelkurs vermittelt (s.ebenfalls chiemseewellen.de und unsere Broschüren).

Praxisgerecht wird das Wissen weitergegeben über mehrere Kurse verteilt und inzwischen in der Zusammenarbeit mit Thomas und Susanne Schury, (www.chiemseewellen.de) auf der Fraueninsel und mit Thomas Rudolf (www.geomantie-bayern.de). 

Weitere Vorträge und Kurse über den Österreichischen Verband für Radiäasthesie & Geobiologie (www.radiaesthesieverband.at).

Ostern2011